Forschung

Neben klinischer Patient*innenversorgung und Lehre liegt ein weiterer, sehr wichtiger Schwerpunkt unserer Klinik auf Wissenschaft und Forschung. Durch Forschung und wissenschaftlichen Austausch stellen wir für unsere Patient*innen die bestmöglichen Therapieoptionen auf dem modernsten Stand des Wissens sicher. Das zentrale Forschungsthema unserer Klinik ist „Somatische Erkrankungen und Neuroinflammation bei psychischer Erkrankung“. Durch wissenschaftliche Grundlagen- und Verlaufsforschung soll das grundlegenden Verständnis über Mechanismen und Abläufe von psychischen Erkrankungen erweitert werden und durch klinische Studien sollen neue Diagnose- und Therapieoptionen gefunden werden. Dadurch kann die bestmöglichste klinische Versorgung unserer Patient*innen sichergestellt werden. So besteht die Möglichkeit, als Patient*in das Privileg in Anspruch zu nehmen, neuartige medikamentöse Verfahren durch die Teilnahme an klinischen Studien in Anspruch zu nehmen. 


Unsere Forschungsschwerpunkte liegen in der Erforschung des Verlaufs und der neurobiologischen Hintergründe in den Bereichen Bipolar affektive Erkrankungen, Kognitionswissenschaften, Nutritional Psychiatry, Psychiatriegenetik, Bildgebung und EEG, Psychohepatologie, Psychokardiologie und biopsychosoziale Modelle in der Psychiatrie, Psychopharmakologie sowie Psychotherapie- und Interventionsforschung. 
Forschungsportal der Psychiatrie
Letzte Aktualisierung: 01.02.2021